So deaktivieren Sie das Abhören von’Ok Google’ auf Ihrem Android-Handy vollständig

Unsere Telefone können auf Sprachbefehle reagieren: Sie können eine Einheitenumrechnung in der Küche verlangen, ohne Mehl auf den Bildschirm zu bekommen, oder Ihr Fahrziel ändern, ohne den Blick von der Straße zu nehmen. Weniger großartig ist, dass Telefone, um diese Bequemlichkeit zu erleichtern, jederzeit zuhören müssen, und wenn man sie daran hindert, dies zu tun, ist es frustrierend kompliziert. Es gibt ok google bei ausgeschaltetem bildschirm Einstellungen an mehreren Orten, die alle so aussehen, als sollten sie dasselbe tun, aber nicht. Dieses Handbuch erklärt die Menüs, die Sie zum Ändern dieser Einstellungen benötigen, die Unterschiede zwischen allen ähnlich klingenden Optionen und die Nachteile jeder Ok Google-Deaktivierungsmethode.

Es gibt zwei Hauptmethoden, um Ok Google auf Ihrem Gerät auszuschalten. Eine Option – vielleicht die offensichtlichere – hindert Ihr Telefon nicht daran, nach Befehlen zu suchen; sie verhindert nur, dass es auf sie reagiert. Die andere verhindert das Hören vollständig, entfernt aber auch andere Gerätefunktionen, die Sie vielleicht behalten möchten. Keine der beiden Optionen ist perfekt – Sie müssen sich aufgrund Ihrer Wünsche entscheiden, welche für Sie die richtige ist.

Der halbe Takt: Deaktivieren Sie den Google-Assistenten und den Sprachabgleich.

Es gibt Schritte, die Sie unternehmen können, die so aussehen, als sollten sie Google dazu bringen, nicht mehr zuzuhören, aber das ist nicht wirklich der Fall. In den Einstellungen der Google App gibt es Optionen, um Voice Match zu deaktivieren – eine Funktion, mit der Ihr Handy auch bei ausgeschaltetem Bildschirm auf “Ok Google”-Befehle reagieren kann – und sogar den Google Assistant vollständig zu deaktivieren.

Um zu diesen Optionen zu gelangen, tippen Sie in der Google-App auf das Symbol in der unteren Zeile mit den drei horizontalen Linien und dann auf Einstellungen. Auf dem nächsten Bildschirm, unter Google Assistant, müssen Sie erneut auf Einstellungen klicken.

Tippen Sie auf dem Bildschirm ein wenig nach unten, unter Geräte auf Telefon. Sie werden die Option sehen, Access with Voice Match zu deaktivieren, die die Funktion ist, die immer auf “Ok Google” wartet. Wenn Voice Match ausgeschaltet ist, funktionieren Sprachbefehle weiterhin, aber nur auf dem Startbildschirm Ihres Geräts. Wenn Sie einen Schritt weiter gehen möchten, können Sie den Google Assistant ganz deaktivieren, aber dadurch wird auch der Zugriff auf seine Funktionalität mit allen Mitteln (nicht nur Sprache) deaktiviert.

Wenn einer dieser Umschalter jedoch vorher eingeschaltet war, reagiert Ihr Handy immer noch auf “Ok Google”, wenn Sie es die ersten Male sagen, nachdem Sie es ausgeschaltet haben, und fragen, ob Sie entweder Google Assistant oder Voice Match wieder einschalten möchten (wie Sie oben sehen). Es hört immer noch zu, ohne dazu aufgefordert zu werden. Um die Sache unnötig zu komplizieren, können Sie auf diese Einstellungen über das Einstellungsmenü Ihres Telefons und die Google Home App zugreifen. Wenn Sie sie von einer dieser Positionen aus umschalten, werden sie in allen umgeschaltet.

Wenn Sie es einfach leid sind, dass Ihr Handy aufleuchtet, wenn Sie versuchen, Ihrem Google Home eine Frage zu stellen, könnte diese Methode für Sie in Ordnung sein. Wenn Ihr Anliegen jedoch stärker auf die Privatsphäre ausgerichtet ist, ist es wahrscheinlich nicht genug.

google

Die nukleare Option: Google-Mikrofonberechtigung verweigern

Es gibt nur eine Möglichkeit, Google davon abzuhalten, die Mikrofonaktivität Ihres Telefons zu überwachen: Widerrufen Sie die Mikrofonberechtigung der App.

Starten Sie Ihre Einstellungsanwendung, entweder über das Einstellungssymbol in Ihrer App-Schublade oder über das kleine Zahnrad in der Ecke des Schnelleinstellungsfensters. (Die Einstellungsmenüs sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, aber sie sind im Allgemeinen ziemlich ähnlich; diese Anweisungen gelten speziell für Pixel-Geräte.) Tippen Sie von dort aus auf Apps & Benachrichtigungen und wählen Sie dann Google – es wird wahrscheinlich ganz oben in der Liste stehen, aber wenn nicht, können Sie mit der Lupe in der Ecke nach ihm suchen.

Wenn Sie sich auf dem App-Info-Bildschirm für Google befinden, tippen Sie auf Berechtigungen. Drücken Sie den Kippschalter neben Mikrofon, dann Verweigern trotzdem im Warnpopup und voilà – Google kann Sie nicht mehr hören.

Sollten Sie auf “Grundfunktionen Ihres Gerätes” verzichten müssen, um zu verhindern, dass es ständig zuhört?

Nun, es gibt ein paar Probleme damit.

  • Erstens, es ist ziemlich unintuitiv, besonders für Leute, die nicht gerne Blogs über Telefone lesen (hi!).
  • Zwei, wie der Warndialog sagt, “grundlegende Funktionen Ihres Geräts”, wie das Halten der Home-Taste (oder das Drücken Ihres Telefons, wenn Sie ein Pixel 2 haben), um den Assistenten zu aktivieren, oder das Tippen auf das Mikrofon, um per Sprache innerhalb der Google-App zu suchen, wird nicht funktionieren.

Es gibt nicht unbedingt etwas Schändliches an all dem, wohlgemerkt; angeblich hört Ihr Handy immer für Ihre Bequemlichkeit. Darüber hinaus können Sie die Audioaufnahmen, die Google von Ihnen hat (zusammen mit allem, was Sie jemals gemacht haben), auf einer Seite, die Google Meine Aktivität nennt, überprüfen und löschen. Aber es ist frustrierend, dass unsere Möglichkeiten als Benutzer darauf hinauslaufen, dass unsere Geräte nie zuhören – auch wenn wir es wollen – oder zuhören, wann immer sie wollen, ohne Zwischenraum. Es liegt jedoch nahe, dass wir, wenn wir etwas Privatsphäre für die Bequemlichkeit opfern, auch etwas Komfort für die Privatsphäre opfern müssen.

Die besten Musik-Player für Android Auto

Dies ist das vorgestellte Bild für die besten Musik-Player für Android Auto.

Die Musik auf Android Auto ist etwas heikel. Es gibt einige offensichtliche android auto musik player, die nicht mit Android Auto funktionieren, und wir können an dieser Stelle nicht herausfinden, warum. So gibt es immer noch einige Leute da draußen, die nach einem anständigen Weg suchen, Musik zu hören. Sie haben mehr Glück mit Musik-Streaming-Anwendungen wie Pandora, Spotify, Google Play Music, YouTube Music und Amazon Music. Die Unterstützung für lokale Medien ist jedoch noch etwas spärlich und unregelmäßig. Wir können helfen! Hier sind die besten Musik-Player für Android Auto! Weitere Android Auto Apps findest du auch hier!

MEHR MUSIK-PLAYER UND STREAMING-OPTIONEN!

Die 10 besten Musik-Streaming-Apps und Musik-Streaming-Services für Android

Preis: Kostenlos
DOWNLOAD BEI GOOGLE PLAY

AIMP ist ein überdurchschnittlicher Musikplayer mit Android Auto Unterstützung. Dies ist ein lokaler Musikplayer für die Dateien auf Ihrem Gerät. Es unterstützt die meisten gängigen Dateitypen, einschließlich MP3, APE, OGG, AAC, FLAC, MP4, M4A, MPC und etwa ein Dutzend anderer. Die Benutzeroberfläche von Android Auto ist ziemlich standardgemäß. Die eigentliche Benutzeroberfläche Ihres Telefons ist funktionsfähig und verfügt über ein ansprechendes Layout. Einige zusätzliche Funktionen umfassen einen 29-Band-Equalizer, Wiedergabegeschwindigkeitsregler (für Podcasts und Hörbücher) und die Lautstärke-Normalisierung. Es gibt noch eine Wäscheliste mit weiteren Funktionen. Dieser ist völlig kostenlos, ohne In-App-Käufe oder Anzeigen.

Amazon Musik

Preis: Kostenlos
DOWNLOAD BEI GOOGLE PLAY

Amazon Music ist einer der wenigen anständigen Streaming-Dienste mit Android Auto-Unterstützung. Zum Glück unterstützt die Google Play-Version Android Auto und die Amazon App Store Version nicht. Es ist, was es ist. Dies ist eine halbwegs anständige Option für Menschen, die bereits Amazon Prime haben. Die reguläre Version ist ähnlich wie Pandora mit Radiosendern, Trackskips und Anzeigen. Diejenigen mit Prime erhalten unbegrenzte Skips und keine Werbung. Es gibt eine noch hochwertigere Stufe, die On-Demand-Inhalte und einige zusätzliche Funktionen enthält. Wir empfehlen dies nur bestehenden Prime Mitgliedern wirklich. Alle anderen sollten mit Pandora, Spotify oder anderen vollkommen zufrieden sein.
Amazon Musik

BlackPlayer

Preis: Kostenlos / $3.29
DOWNLOAD BEI GOOGLE PLAY

BlackPlayer ist einer der beliebtesten lokalen Musik-Player bei Google Play. Es gibt einen Grund dafür. Die App verfügt über eine elegante, anpassbare Benutzeroberfläche, Designs und die meisten der gewünschten Wiedergabesteuerungen. Dazu gehören ein Equalizer, lückenlose Wiedergabe, Widgets, ein Sleep-Timer und Crossfading. Der Android Auto Support ist da und funktioniert so gut, wie man es erwarten kann. Die Android Auto UI wird Sie nicht umhauen, aber es funktioniert definitiv gut. Dies wird für Menschen mit wirklich einfachen Sammlungen (meist MP3) und nicht für audiophile Menschen empfohlen. Dennoch gibt es nicht viel, was nicht ausgezeichnet ist. Die kostenlose Version hat Anzeigen und ein paar gesperrte Funktionen. Die Premium-Version schaltet alles frei und entfernt Anzeigen.

auto musik player

Google Play Musik / YouTube Musik

Preis: Kostenlos / $9.99-$12.99 pro Monat
DOWNLOAD BEI GOOGLE PLAY

  • Google Play Music hat die Besonderheit, der erste Musikplayer mit Android Auto Unterstützung zu sein.
  • Es funktioniert sowohl mit lokaler Musik als auch mit Musik-Streaming.
  • Das macht es für die meisten Menschen zu einer besonders leistungsfähigen Option.
  • Der Musikdienst ist ziemlich anständig, obwohl es einige seltsame Einschränkungen beim Scrollen durch Playlists gibt.
  • Sie können Google Play Music als reinen lokalen Musikplayer mit einer Option in den Einstellungen der App verwenden.
  • YouTube Music ersetzt Google Play Music irgendwann und hat ein wenig Android Auto Unterstützung. Wir erwarten jedoch, dass sich die Unterstützung im Laufe der Zeit verbessert.

jetAudio

Preis: Kostenlos / Bis zu $2.99
DOWNLOAD BEI GOOGLE PLAY

jetAudio ist ein weiterer anständiger lokaler Musikplayer mit Android Auto Unterstützung. Die App enthält einige lustige Tricks, wie AM3D-Audioverbesserung, einige Audioeffekte und einen Equalizer mit 32 Presets. Sie erhalten auch überdurchschnittliche Dateiunterstützung, eine anständige Telefonoberfläche und Unterstützung für die üblichen Dinge wie Wiedergabelisten, Überblendung, Geschwindigkeitskontrolle und mehr. Es gibt eine Bootsladung mit anderen Funktionen, die verschiedene Nischen bedienen. Es funktionierte gut während unserer Tests auf Android Auto und es funktioniert auch als eigenständiger Musikplayer. Du könntest definitiv schlechter sein. Die kostenlose Version enthält Anzeigen und weniger Funktionen und die Premium-Version hat alles ohne Werbung. Rocket Music Player ist eine weitere App, die neben jetAudio viele Empfehlungen für Android Auto-Anwender erhält. Rocket Music Player ist auch ziemlich gut.

The split club

When TSG Hoffenheim play against Ukrainian champion Schachtar Donezk in the evening, it will not only be celebrating a premiere. For Hoffenheim it’s the debut in the Champions League, for Schachtar it’s the first royal class match in the Kharkiv stadium (6.55 pm; Stream: Dazn; Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Nothing has been normal at Schachtar for a few years now. Almost 300 kilometres away from the home stadium there has been war since 2014, so far it has cost the lives of about 10,000 people. It is a war that has not only changed Ukraine, but also Ukrainian football.

The Premjer Liha, the highest Ukrainian league, has meanwhile shrunk from 16 to 12 teams, as some clubs like Metalist Kharkiv or FK Dnipro, the 2015 European League finalist after all, disappeared due to financial problems. Spectator numbers are declining, not only because the sporting quality of the league has diminished, but also because teams like Zorja Luhansk or Olimpik Donetsk have had to leave their homeland and their supporters because of the war in the Donbass. Problems that the Champions League final held in the Ukrainian capital of Kiev in May only covered for a few hours.

But the most famous club to leave its home Donbass because of the war is Schachtar. Since 2014, the club, which last season reached the eighth-finals of the Champions League, has no longer played in Donetsk. After a brief interlude in Lviv, Western Ukraine, where Schachtar played his international games in the arena built for the 2012 European Championship, the club has now found a new home in Kharkiv, Eastern Ukraine, for both the league and the UEFA competitions.

Europa League 12bet

The team will only be flown in for the matches

However, there can be no question of a new home. The matches in the stadium, which has also been converted for the European Championship 2012, are well attended, but Schachtar is not really accepted in Kharkiv. As soon as the club anthem sounds before the kick-off whistle, the whistles of the Metalist-Charkiw fans are unmistakable.

The club, including its junior teams, is administered from the Ukrainian capital Kiev. The luxurious Opera Hotel, owned by oligarch and chessbox owner Rinat Akhmetov, is the home not only of the club’s managers, but also of many players. After Kharkiv the team is only flown in to the games.

The consequences of the war and the associated tensions and ruptures are also reflected in the supporters of the traditional club. The first signs of this could already be seen during the Majdan Revolution.

When Schachtar received Viktoria Pilsen from the Czech Republic in the Europa League on 27 February 2014, a minute’s silence was observed for 80 demonstrators who had died on the Majdan in Kiev. However, quite a few fans cheered the then still existing special unit of the Ukrainian Ministry of the Interior Berkut, which was involved in exactly these incidents.

“The war ended my support.”

How deep the rift caused by the war goes through the association was again demonstrated at the beginning of September after the deadly bomb attack on Alexander Sachartschenko, the head of the self-proclaimed “People’s Republic Donetsk”. His successor was Dimitrij Trapesnikow on an interim basis. Between 2001 and 2005 he organized the fan work at Schachtar. He then went to Kiev, where he worked as a businessman, and returned to Donetsk in 2014 to join the separatists. For more infos on this game check the quotes at 12bet.

And among the first victims of the separatists were supporters of Shakhtar Donetsk. Many fans had to leave Donetsk because of their critical and pro-Ukrainian attitude, especially among the Ultras of the miners’ club. Like Andrei Ulyanov. “In the eighties, when the Soviet Union still existed, I came from Anapa in southern Russia to Donetsk,” he told SPIEGEL. “It was a great time, also because of Schachtar. I got to know friends, we went to away games. Conversely, fans of other clubs came to Donetsk. Great friendships developed,” recalls Ulyanov, who now lives in Kiev. Then came the war. And with him ended his active support for the club.

FC Bayern ahead of Champions League kick-off Finally no Bundesliga

Karl-Heinz Rummenigge opened the barrel again on Tuesday morning: All against us. “It’s something that has to be stopped in the Bundesliga somehow,” said the CEO of FC Bayern about the fouls in recent weeks, which had caused the club two more long-term injuries in addition to Corentin Tolisso’s cruciate ligament rupture. After all, he welcomed the clear penalty of four games ban for Karim Bellarabi for the foul on Rafinha last Saturday. And then Rummenigge remarked that, in his experience, the Champions League was not that unfair.

Which at least brought him to the topic at hand. On Tuesday morning, the Bavarians flew to Portugal to once again chase the Henkelpott, the Champions League trophy that means much more to the club than the championship trophy, through the whole of Europe. The Bundesliga, which you’ll be leading alone again after three matchdays, seems to be nothing more than a disruptive factor for squad planning at the moment.

But even if Rafinha’s experience from 60 Champions League games, Tolisso’s World Champion aura and Kingsley Coman’s sprint strength are lacking: In Group E, the Bavarians are of course the clear favourite when they start in Group E on Wednesday at Benfica Lisbon (9 p.m. Sky, live ticker SPIEGEL ONLINE).
On the one hand, it’s just that the injured misery is well suited to avoiding other topics. Behind the scenes there seems to be a lot of movement at the moment. As the “Bild am Sonntag” reported, BMW could soon replace the previous sponsor Audi, after all a shareholder of FC Bayern München AG. And the fact that on Thursday the Bavarians will not be flying back from Lisbon until the early evening, when they will have to compete at Schalke 04 again on Saturday, should cause internal displeasure. One possible reason is that the footballers have been sponsored by Qatar Airways since 1 July, no longer by Lufthansa. For flights within Europe, however, the Bavarians are still dependent on Lufthansa. But they no longer seem to enjoy any right of way.

Secondly, the serious phase of a big venture is now beginning in purely sporting terms. On the one hand, a veteran like Thomas Müller is about to make his 100th appearance in the premier class. But there are also players in the squad like Leon Goretzka, who has never played in the Champions League before. Also present were Paul Will, 19, and Woo-yeong Jeong, 18, from the second team. Coach Niko Kovac is keeping a close eye on the U23s, and it is likely that he will at least give the talents more chances than his predecessors did. Their chances could come faster than expected due to the situation in the military hospital.

Niko Kovac Honours

Player

Bayer Leverkusen
  • Bundesliga Runner-up: 1996–97, 1998–99
Bayern Munich
  • Intercontinental Cup: 2001
  • Bundesliga: 2002–03
  • DFB-Pokal: 2002–03
Red Bull Salzburg
  • Austrian Bundesliga: 2006–07; Runner-Up: 2007–08

Manager

Eintracht Frankfurt
  • DFB-Pokal: 2017–18
Bayern Munich
  • DFL-Supercup: 2018

Benfica 7spins casino

The same goes for Renato Sanches, who played Bayern in the quarter-finals with Benfica just two and a half years ago and has now been drawn for a home visit. After his return from the loan at Swansea City, they all attest to his good development, but the proof of his duty has yet to be furnished. Whether he can make his season debut against Benfica and play in front of friends and relatives seems questionable. Kovac merely said on Tuesday that the 21-year-old would “play a few times in the near future”.

CEO Rummenigge did not sound too confident. He said that Sanches might be deployed if events allowed it. In other words: with clear leadership when it is no longer so important. Except Rummenigge, by the way, all the Bavarians talked small about the injured players. It could also still happen that the starting eleven against Benfica looks exactly like a possible starting eleven from the 2017/18 season.

But then there is also Niko Kovac himself: As a coach, he is a Champions League debutant. “It’s an absolute joy. Tomorrow will certainly be a time of tension, but that has nothing to do explicitly with the Champions League,” said the 46-year-old. Play 7spins Casino as it is one of the best casino games with best casino bonuses.

“It’s still hard to say what it will look like internationally,” said goalkeeper Manuel Neuer on Tuesday evening after arriving in Portugal. He meant the changes made by the new coaching team. That may have sounded more negative than it was meant to. The players are confident that they will come a long way again this time.

Benficas German goalkeeper Vlachodimos Best Guarded

The amazement at the Estádio da Luz’s stands in Lisbon before the season’s first match in the competition was probably great. Benfica coach Rui Vitória did not rely on regular keeper Bruno Varela for Fenerbahce’s qualifying duel for the Champions League, but on German goalkeeper Odisseas Vlachodimos, who had just signed on. He was considered a substitute for the Portuguese goalkeeper’s talent. But Vlachodimos has been the new number one at Benfica Lisbon since the start of the season – and will also be in goal against FC Bayern in the evening.

The Portuguese record champion has many traditions: great players, legendary coaches, regular titles. In the recent past, the constant rotation on the goalkeeper position has been added. Routine players like Artur Moraes and José Moreira have alternated with talents like Ederson and Jan Oblak. Mile Svilar, an 18-year-old, scored last year in the premier class group game. But he was not convincing. With Varela, Benfica seemed to have finally found the in-house solution. Then came Vlachodimos.

His path should have led to the goal of VfB Stuttgart. At least that was the plan. Vlachodimos played for all youth teams and also represented the club in all DFB junior selections. Vlachodimos was set up to replace Przemyslaw Tyton as a temporary solution. But sometimes a bad day is enough and years of planning are suddenly gone.

In August 2015, at the match against Eintracht Frankfurt, Tyton saw the red card after an emergency brake at a score of 1:2. The time had come for Vlachodimos, but the then 21-year-old conceded a penalty goal from Haris Seferovic. He could not prevent the bankruptcy, Stuttgart lost 1:4. In the following match against Hertha, they lost 1:2. Vlachodimos played well, but was back on the bench in the next match against Schalke.

Haris Seferovic Honours

Club
Eintracht Frankfurt

  • DFB-Pokal: Runner-up 2016–17

Benfica

  • Supertaça Cândido de Oliveira: 2017

International
Switzerland

  • FIFA U-17 World Cup: 2009

Individual

  • 2009 FIFA U-17 World Cup Top Scorer
  • Bosnian U19 Football Player of the Year: 2009

Only weeks later was he allowed to represent Tyton again, who was out because of a gastrointestinal infection. Stuttgart lost again – this time 0:4 in their own stadium against the last of the table Augsburg. Vlachodimos did not cut a good figure and was no longer used by coach Alexander Zorniger. In winter, he left his VfB.

Benfica goal betdaq

The German-Greek was accommodated by Panathinaikos. In Athens he did not even make it into the squad at first. Luke Steele, an Englishman blessed with a manageable talent, stood in the goal, the place on the bench belonged to veteran Stefanos Kotsolis. It took almost a year for Vlachodimos to move past both of them in the hierarchy.

It was obvious early on that Vlachodimos from Stuttgart had promising investments. In addition to his strong reflexes on the line, he also captivates with his 1.91 meters in the penalty area control. Vlachodimos is a modern goalkeeper who plays along and not only sticks to the line. The courageous game can go wrong, as in Stuttgart. Or it works, as in Athens: At Panathinaikos he remained without a goal in 34 of 63 games. Already in the middle of last season the request came from Portugal, at the current season he moved to Lisbon.

Benfica were disappointed with the time they had played, compared to the club’s expectations. In the cup, it was the end of the round of sixteen, in the championship, the team was seven points behind champions FC Porto. The club left the Champions League in the group stage against Manchester United, FC Basel and ZSKA Moscow with zero points and 1:14 goals. Although it would have been romantic for Benfica to continue to rely on Varela to score, the club’s leaders were no longer convinced. Betdaq offers exchange, 1bet, multiples and poker.

Since Vlachodimos has been keeping the Benfica goal, the team has been without defeat. The club are number one in the table after four matchdays, only having to leave points against city rivals Sporting. In the qualification for the Champions League, the team prevailed against Fenerbahce and PAOK Saloniki.

The real touchstones are still waiting. Benfica will welcome FC Porto to the league at the beginning of October, but FC Bayern will be coming to Estádio da Luz in the premier league for the first time. Then some VfB fans will probably take a close look at how their former talent performs at the highest level. He has already convinced the Benfica fans in the ranks.